Die VP Bank am Kapitalmarkt

Die VP Bank vermittelt Aktionärinnen und Aktionären sowie anderen Kapitalmarktteilnehmern in einem offenen und kontinuierlichen Dialog ein getreues Bild der Unternehmensgruppe. 

 

Aktienanzahl, Marktkapitalisierung und Handels­volumen

Die Namenaktien A der VP Bank sind an der SIX Swiss Exchange kotiert; die Namenaktien B sind nicht kotiert. Die Anzahl der kotierten Namenaktien A der VP Bank blieb 2021 unverändert bei 6'015'000 Stück. Die Börsenkapitalisierung der Namenaktien A plus Marktwert der Namenaktien B lag mit einem Wert zum Jahresultimo von CHF 639 Mio. um etwa 14 Prozent unter dem Wert von 2020 (CHF 741 Mio.). Das Handelsvolumen der VP Bank Aktie an der SIX Swiss Exchange, an der die VP Bank Aktie kotiert ist, lag 2021 bei 688'658 Stück beziehungsweise durchschnittlich bei 2'711 Aktien pro Tag.

 

Kursentwicklung der VP Bank Aktie

Die VP Bank Aktie startete solide ins Jahr und konnte bis Anfang März den lokalen Bankenindex übertreffen. Da sich die Anlegerstimmung gegenüber Small-Cap-Aktien jedoch verschlechterte, wurde diese Outperformance rasch aus­geglichen und die Aktie begann bis Mitte des Sommers parallel zum Index zu handeln. Mit dem nachlassenden Appetit der Anleger auf den Bankensektor folgte eine Phase der Underperformance. Die Erholung des Aktien­kurses im Oktober wurde im darauffolgenden Monat gestoppt, da die Anleger aufgrund makroökonomischer Sorgen risikoscheu wurden, womit die VP Bank Aktie das Jahr negativ abschloss ( Grafik 1).

Der Höchstkurs wurde am 8. März 2021 mit CHF 125.00 erreicht und der Tiefstkurs am 20. Dezember 2021 mit CHF 93.20. Die Aktie handelte im Durchschnitt bei einem Kurs von CHF 108.13 und beendete das Jahr 2021 mit einem Kurs von CHF 96.60. Unter Berücksichtigung der Dividendenzahlung von CHF 4.00 erwirtschaftete die VP Bank im Jahr 2021 eine Rendite von –10.2 Prozent. Diese liegt etwa 6 Prozentpunkte unter der Rendite des Schweizer Banken­index ( Grafik 2).

 

 

 

Dividende

Die VP Bank strebt eine konstante Dividendenentwicklung an mit dem Ziel, vom erwirtschafteten Konzerngewinn 40 bis 60 Prozent an die Aktionäre auszuschütten. Die VP Bank schüttete im Mai 2021 eine Dividende von CHF 4.00 pro Namenaktie A aus, was zum Zeitpunkt der Ausschüttung einer Dividendenrendite von 3.6 Prozent entsprach. Für Mai 2022 beantragt sie eine Dividende von CHF 5.00 pro Namenaktie A, was per Ende 2021 einer Dividendenrendite von 5.2 % entspricht ( Grafik 3).

 

 

Anleihen

Die VP Bank AG hat 2015 und 2019 insgesamt drei Anleihen platziert. Informationen über Laufzeiten, Zinssätze und Fälligkeiten finden Sie im Anhang 26.

 

Investor Relations

Die VP Bank sieht die Investor Relations (IR) als wertbestimmenden Faktor für das Unternehmen und seine Aktionäre. IR stellt deshalb einen wesentlichen Teil der strategischen Gesamtkommunikation der Bank dar.

Primäres Ziel der Investor Relations der VP Bank ist es, Beziehungen zu bestehenden und potenziellen Aktionären sowie anderen Kapitalmarktteilnehmern zu etablieren und pflegen, in einem offenen und kontinuierlichen Dialog ein getreues Bild der Unternehmensgruppe zu vermitteln, Vertrauen zu stärken, die Anlagebereitschaft von Investoren zu steigern, die Zukunftspotenziale zu verdeutlichen und dadurch eine faire Kapitalmarktbewertung zu erreichen.

Zu den Schwerpunkten in der IR-Arbeit zählen Gespräche mit Analysten und Investoren, die Verbreitung von Ad-­hoc-Informationen bei börsenrelevanten Geschäftsvorfällen, die Erstellung des Geschäftsberichtes, die Berichterstattung über die Jahres- und Halbjahresergebnisse sowie die Organisation der Generalversammlung. Zur Stärkung der Investor Relations wird per 1. April 2022 eine neue Rolle geschaffen, die direkt an den CFO berichtet.

Im Jahr 2021 hat das Management der VP Bank zahlreiche Einzel- und Gruppentermine mit Investoren und Analysten wahrgenommen sowie an mehreren Roadshows und Investorenkonferenzen teilgenommen, die aufgrund der Corona-Pandemie zum Grossteil virtuell stattfanden. Im Anschluss an die Präsentation der Jahres- und Halbjahresergebnisse fanden Analystengespräche statt.

 

 

Geschäftsberichte

Die Publikation der Geschäftsberichte und Halbjahresberichte der VP Bank dient dem Ausbau der Kommunikation mit institutionellen und privaten Anlegern. Ergänzend dazu steht die Website www.vpbank.com / Investor Relations und der Online-Geschäftsbericht unter report.vpbank.com mit sämtlichen aktuellen Informationen zur Verfügung. 

Der Weiterentwicklung des Geschäftsberichts der VP Bank Gruppe gemäss internationaler Trends und gesetzlicher Anforderungen wird besondere Bedeutung beigemessen. Insgesamt sieben internationale Auszeichnungen für den Geschäftsbericht 2020 der VP Bank Gruppe beweisen die hohe Qualität der Informationspolitik und stellten erneut die gestalterische Kreativität der VP Bank unter Beweis. Im Rahmen des «Schweizer Geschäftsberichte-Ratings» von HarbourClub und Bilanz belegte der Geschäftsbericht der VP Bank Gruppe den hervorragenden 3. Rang. Mit einer hochkarätig besetzten Jury aus Designexperten und Finanzfachleuten ist dieses Rating das bedeutendste und grösste dieser Art in der Schweiz.

Über weitere Auszeichnungen konnte sich die VP Bank bei den renommierten «ARC Awards» aus den USA freuen. Gold erhielt der Online Geschäftsbericht 2020 und Silber die Printausgabe, wobei sich die VP Bank unter 1'875 Ein­reichungen aus 27 Ländern durchsetzen konnte. Die «ARC Awards» werden seit 35 Jahren in den USA verliehen und sind weltweit der grösste Wettbewerb, der ausschliesslich für Geschäftsberichte abgehalten wird.

Auch im Rahmen des 20. «Vision Awards» der LACP, der «League of American Communications Professionals» aus den USA mit rund 500 Teilnehmern aus 20 Ländern, erhielt die VP Bank jeweils einen Gold Award für den Printbericht und die Online-Version. Einen Gold Award für Print gab es ausserdem im Rahmen der «Galaxy Awards 2021». Eine weitere Auszeichnung in Silber kam von den 18. Internationalen Business Awards der «Stevie Awards» aus den USA für den Onlinebericht 2020. Die Gewinner der «Stevie Awards» wurden aus mehr als 3'700 Nominierungen ausgewählt, die von Organisationen aus 65 Ländern eingereicht wurden.

Geschäftsberichte, Aktionärsbriefe, Präsentationen und Reglemente sind unter www.vpbank.com / Investor Relations abrufbar. Auf den Social Media Plattformen Twitter und LinkedIn erhalten Investoren und Interessenten laufend Informationen zu aktuellen Entwicklungen.

 

Generalversammlung

An der 58. ordentlichen Generalversammlung der VP Bank in Vaduz am 30. April 2021 stimmten die Aktionärinnen und Aktionäre sämtlichen Anträgen des Verwaltungsrates zu.

Aufgrund des durch die Corona-Pandemie geltenden Versammlungsverbots fand die Abstimmung elektronisch und brieflich statt. Die Aktionäre konnten die Generalversammlung via Livestream auf der VP Bank Website mitverfolgen. Präsentationen und Protokolle sind auf der Website unter www.vpbank.com / Investor Relations / Generalversammlung abrufbar.

Die nächste ordentliche Generalversammlung findet am 29. April 2022 statt.

 

Ratings der VP Bank

Die VP Bank steht in regelmässigem Kontakt mit Analysten und informiert diese laufend über ihre Geschäftsentwicklung, um eine möglichst zutreffende Bewertung sicherzustellen.

Die VP Bank ist eine der wenigen Privatbanken in Liechtenstein und der Schweiz, die von einer internationalen Rating­agentur bewertet werden. Die Ratingagentur Standard & Poor’s (S&P) bestätigte im Juli 2021 das gute «A» Rating der VP Bank (A/Negative/A–1) und somit die Richtigkeit der gesetzten strategischen Massnahmen. Im Ratingbericht wurde dieses Rating neuerlich im Wesentlichen durch die sehr starke Kapitalisierung, eine stabile Kunden- und Aktionärsstruktur sowie die solide Refinanzierungsposition der Bank begründet.

Mit den 2020 eingeleiteten Massnahmen bei Prozessen, Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortlichkeiten wurde die Governance der VP Bank deutlich gestärkt. Die VP Bank erfüllt damit die Voraussetzungen, um das Rating weiter zu stärken. Die Ratingberichte von Standard & Poor’s stehen auf der Website der VP Bank unter «Investor Relations / VP Bank Aktie» als PDF-Download zur Verfügung.

Die VP Bank wird ausserdem von Analysten der MIRABAUD Securities LLP (Aktieneinstufung: kaufen), der Re­­search Partners AG (Aktieneinstufung: kaufen), der Zürcher Kantonalbank (Aktieneinstufung: übergewichten) und von Kepler Cheuvreux (Aktieneinstufung: kaufen) beobachtet (Stand: Februar 2022).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Angaben zur Kapitalstruktur sowie zu den Anker­aktionären der VP Bank finden Sie im Kapitel «Corporate Governance».

 

Kontakt

Daniela Jenni

Leiterin Corporate Communications 

T +423 235 65 22 · investor.relations(at)vpbank.com

www.vpbank.com / Investor Relations